IMG_20160811_190239

Verbandstrainer besucht die A-Junioren

von links nach rechts Kreisjugendobmann Ferdiand Karos, Referent Andreas Schwan, Jan Brüx, Pierre Lampey, Timo Borghs, Dennis Tepaß, Michael Hüpen, Steffen Delbeck, Moritz Thockok, Alex Strud, Luca Labinski, Jan Stubbertz, Felix Schellenbach, Niklas van Haeff, Malte Schreuers,Trainer Christian Cremers
Auwel-Holt Seit einigen Jahren bieten die Lehrstäbe im Bereich „Kinder- und Jugendfußball“ in den Vereinen vor Ort verschiedensten Schulungsmöglichkeiten an. Sicherlich sind praxisorientierte Tipps zum Aufbau und zur Organisation von Trainingseinheiten sowie interessante Spiel- und Übungsformen für viele Vereine interessant. Und so lud die Jugendabteilung des SC Auwel-Holt in Funktion von Bernd Steinker, Theo van Treeck und Christian Cremers den Referenten Andreas Schwan und den Kreisjugendobmann Ferdinand „Ferdi“ Karos ein. Der 29-jährige Lehrer Schwan ist als Trainer im DFB-Stützpunkt Anrath tätig. Seine ersten Schritte als Spieler und Jugendtrainer hat der A-Trainer beim TSV Kaldenkirchen gemacht, danach folgte eine Trainertätigkeit in der Niederrheinliga mit der C-Jugend des SC Union Nettetal. Diese Aktion sollte den Vereinstrainern nochmal interessante Impulse geben, denn der A- und B-Juniorenbereich gilt als „zweites goldenes Lernalter“ und bietet nochmals eine große Chance, alle technisch-taktischen und spielerischen Qualitäten der Nachwuchsspieler zu fördern und sie so auf den Seniorenbereich vorzubereiten.

Die etwa 20 Jugendlichen waren bei der Trainingseinheit mit großem Eifer bei der Sache und hatten sichtlich Freude bei diesem Sondertraining. Bei der praktischen Demonstration sowie bei dem vorrausgegangenen Vortrag durch den DFB-Trainer holten sich auch die Nachwuchstrainer der A Jugend hilfreiche Tipps und wertvolle Anregungen. Die Aktion ist nur ein kleiner Teil des Jugendkonzepts beim SC Auwel-Holt. Mit diesem Konzept steht dem Sportverein Auwel-Holt eine gute Basis für die Jugendarbeit zur Verfügung. Die konzeptionelle Arbeit und die Kooperation mit der Fußballschule Grenzland wird uns durch die Unterstützung unserer Partner der Jugend ermöglicht. Ihnen gilt unser großer Dank! Besonders möchten wir uns an dieser Stelle beim Gartenbaubetrieb Norbert Brüx für die gesponserten Aufwärmpullover und bei der Rattmann Group für die neuen Bälle bedanken.